Mit freundlicher Unterstützung:      


AG Heizen und Strom

Urkundenuebergabe Green Brands

ⓒ Oekoregion Kaindorf

Zu unseren Zielen gehört die Etablierung von ökologischen Heizsystemen für Privathäuser und Gewerbebetriebe.

Biogene Heizsysteme:
Bei der Verbrennung von Biomasse (z.B. Scheitholz oder Hackgut, Sägerestholz, Holzpellets, Rinde, behandeltes und unbehandeltes Altholz, Holz aus Kurzumtriebspflanzen) wird nur jene Menge CO2 in die Atmosphäre freigesetzt, die zuvor von der Pflanze aus der Atmosphäre entnommen wurde. Eine Pflanze entnimmt im Laufe ihres Wachstums aus der Atmosphäre CO2. Bei der Verbrennung oder durch die Verrottung dieser Pflanze im Wald wird genau diese zuvor aufgenommene Menge an CO2 wieder freigesetzt. Deshalb spricht man hier von CO2-neutralen Brennstoffen.

Die wichtigsten biogenen Heizformen für Einzelobjekte sind:

  • Scheitholz-Heizung
  • Pellets-Heizung
  • Hackschnitzel-Heizung

Alternativenergien:
Die umweltfreundlichste Art des Heizens stellen die Alternaivenergien dar. Durch die Nutzung der Sonnenenergie, die gratis zur Verfügung steht, kann ein großer Teil des thermischen Energiebedarfs eines Hauses abgedeckt werden. Die wichtigsten alternativen Heizformen für Einzelobjekte sind:
  •     Solaranlagen zur Warmwasseraufbereitung
  •     Solaranlagen zur teilsolaren Raumheizung
  •     Erdwärme durch Flächenkollektoren
  •     Erdwärme durch Tiefenbohrung
  •     Erdwärme durch Nutzung des Grundwassers

Arbeitsgruppenleiter:


Anton Hofer
E-Mail: tonibraeu@gmx.at
Telefon: 0699/10616161

Die Arbeitsgruppe Heizen/Strom setzt sich aus engagierten Leuten der Region zusammen. Motivation für die ehrenamtliche Tätigkeit ist die Verantwortung für unsere Kinder und das Bewusstsein, gemeinsam etwas bewirken zu können.
oekoregion