Hurra FAIRTRADE-Fußball und CD

Als Weihnachtsgeschenk gab es für die Meisterkicker eine CD, eine Herbstmeister-Trophäe und einen Fairtrade-Fußball.

Mit der Überreichung eines Fairtrade-Balles in kindergerechter Gewichtsklasse an alle Spieler der U11 und der U13 der SG-Ökoregion möchte Obmann Wolfgang Loidl seine Nachwuchskicker für das Thema soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit sensibilisieren. Für fair gehandelte Sportbälle werden von den Importunternehmen an die FAIRTRADE-Produzentenorganisation faire Preise bezahlt, damit die Produktionskosten und auch die Lebenserhaltungskosten der Näherinnen und Näher gedeckt werden können. Zusätzlich wird eine Fairtrade-Prämie für Bildung, Infrastruktur und Soziales ausbezahlt.

Die SG-Ökoregion möchte mit dieser Aktion auch alle Eltern darauf hinweisen Ihren Kindern nur altersgerechte Fußbälle zu kaufen, da das Spiel mit zu schweren Bällen bei den Kindern zu Gesundheitsgefährdung führt. Bis 8 Jahre sind Light-Bälle der Größe 4 (Gewicht bis 290 g) und für die bis 13 Jährigen Light-Bälle der Größe 5 (bis 350 g) vom steirischen Fußballverband vorgeschrieben. Leider sind diese kindergerechten Bälle bei den heimischen Sportartikelhändlern nicht lagernd und werdenden nur auf Bestellung geordert. Obwohl alle Vereine verpflichtet sind mit Light-Bällen in Nachwuchsfußball zu spielen werden leider die meisten Kinder, aus Mangel an Angebot und Aufklärung, mit normalen, schweren Bällen von Eltern und Bekannten beschenkt.

Der Appell der SG-Ökoregion richtet sich an alle Käufer und Verkäufer künftig auf die altersgerechte Ausstattung der Kinder mit Light-Bällen zu achten. Noch besser ist es natürlich die entsprechenden Bälle in FAIRTRADE-Qualität zu kaufen, damit werden wir nicht nur der Gesundheit unserer Kinder sondern auch der sozialen Verantwortung für gerechten Lohn und lebenswerte Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern gerecht.

Johannes Herbsthofer
Nachwuchsbetreuer U11 - SG Ökoregion
USV-Hofkirchen USV-Kaindorf/Hartberg USV-Dienersdorf
Privat: Schloßberggasse 323
8224 Kaindorf, herbsthofer@aon.at
oekoregion