Logo Charline

u00d6koregion Leitbild

Unser Leitbild

Die drei Gemeinden Ebersdorf, Hartl und Kaindorf haben sich zur Ökoregion Kaindorf zusammengeschlossen und wollen in den nächsten Jahren ihren CO2-Ausstoß dramatisch reduzieren.

Folder u00d6koregion
Hier können Sie unseren allgemeinen Folder herunterladen.
  Folder downloaden

Die Ökoregion soll in möglichst kurzer Zeit eine Vorzeige-Region werden, die eine ökologische Kreislaufwirtschaft betreibt und sich weitgehend mit erneuerbarer Engergie versorgt.

Dieses Projekt ist nicht das Projekt einzelner Personen, sondern das Projekt einer ganzen Region. Die Kraft liegt in der Bündelung vieler Gedanken und Fähigkeiten. Wir laden alle Jugendlichen, Frauen und Männer zur aktiven oder unterstützenden Mitarbeit ein.

Wir setzen unsere Energie aktiv ein, um an Lösungen zu arbeiten, statt die Fehler anderer aufzuzeigen.

Dieses Projekt ist überparteilich und nicht abhängig von öffentlichen Zuwendungen sondern von unseren Ideen und unserer Bereitschaft etwas zu tun. Wir sind für Förderungen offen, aber davon nicht abhängig.

Wir sind überzeugt, dass wir uns von den anderen niemals mehr erwarten dürfen als wir selbst zu tun bereit sind. Als Mitglieder der Arbeitsgruppe übernehmen wir Verantwortung und haben eine Vorbild-Wirkung. Die Kraft liegt im kollektiven Vorzeigen, wie es gehen könnte.

Statuten der u00d6koregion Kaindorf
Hier können Sie die Statuten der Ökoregion Kaindorf herunterladen.
  Statuten downloaden

Ehrlichkeit nach innen und nach außen ist eine wichtige Voraussetzung, dass dieses Vorhaben Realität werden kann. Eine möglichst objektive Beurteilung aller Projekte ist unser Ziel.

Wir stehen hundertprozentig zu Erfolgen und Misserfolgen. Nur so werden wir für andere Regionen sinnvolle Vorbilder. Mit jeder Schönfärberei - und sei sie noch so gering - schaden wir unserem Vorhaben und uns selbst.

Wir halten unsere Ideen und Erkenntnisse nicht geheim. Wir freuen uns über alle, die unser Projekt oder Teile davon kopieren möchten. Generell sind wir für alle Kooperationen, die der Sache dienlich sind, aufgeschlossen.

Die finanziellen Mittel werden ausschließlich für das Vorwärtskommen des Projektes im Sinne unserer Ziele eingesetzt und verantwortungsvoll nur vom gesamten Vorstand freigegeben.

Bei allen Vorhaben steht die Nachhaltigkeit im Vordergrund. Außerdem soll gezeigt werden, dass sich Ökologie und Wirtschaftlichkeit nicht ausschließen.