Logo Charline

oekoregion_kaindorf--article-875-0.png

NMS Kaindorf

...mit sprachlichem und ökologischem Schwerpunkt

Seit dem Schuljahr 2008/2009 führt die NMS Kaindorf beginnend mit der 5. Schulstufe (1. Klasse) einen ökologisch/sprachlichen Schwerpunkt. Als einzige Neue Mittelschule im ganzen Bezirk werden die Schüler zum verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt und zur sparsamen Verwendung unserer Ressourcen in einer eigenen Ökologiestunde pro Schulstufe hingeführt.
Dabei steht die Bewusstseinsbildung im Vordergrund. Insbesondere die Themen Klimawandel, Rohstoffknappheit, Müllberge, Gewässerverschmutzung, Dürrekatastrophen und Hochwasser werden behandelt, da sie die gesamte Menschheit in den nächsten Jahrzehnten betreffen werden. Die Ökologie Hauptschule will Wege und Alternativen aufzeigen, die für jeden einzelnen ohne großen Aufwand leicht umzusetzen sind. Informationen und Projekte zu CO2 Reduktion, Treibhauseffekt, Abschmelzen der Gletscher, Energiesparen, Abfallwirtschaft etc. sollen im Unterricht zu einem bewussten Umgang mit unserer einzigen Umwelt führen.

Zusätzlich wird seit dem Schuljahr 2008/2009 auch ein sprachlicher Schwerpunkt angeboten. Die Schüler können sich beim Eintritt in die Schule entscheiden, ob sie in die sogenannte „ÖKO-Klasse" oder in die „ÖKO-Sprachklasse" gehen wollen.

In der "ÖKO-Klasse" gibt es in allen 4 Schulstufen eine eigene „Ökologiestunde". In der „ÖKO-Sprachklasse" wird als zusätzliche Förderung in der 5. und 6. Schulstufe je eine Englischstunde (= Kommunikationsstunde) und in der 7. und 8. Schulstufe Französisch als 2. lebende Fremdsprache angeboten.

Definition

Die NMS Kaindorf definiert den Ökobegriff als gelingende und zu lebende Wechselbeziehung zwischen den Organismen und ihrer Umwelt. Neben dem traditionellen Lehrplan werden seit dem Schuljahr 2008/09 folgende Schwerpunkte gesetzt: Erreichen einer bewusst ökologischen Kompetenz im Zusammenleben von Mensch und Umwelt mit ihren kulturellen Rahmenbedingungen Erlernen und Erkennen von Kommunikation als differenzierte Ausdrucksform menschlichen Umgangs, welches die Grenzen rein sprachlicher Kommunikationsmuster zu überschreiten hat. Sowohl emotionale wie auch kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten sollen Schüler/innen in einer neuen Form von Unterrichtsgestaltung vermittelt werden. Erkennen und Verstehen der Umwelt als vernetztes System. Eigens dafür gebildete Parallelteams schaffen die Rahmenbedingungen und inhaltliche Schwerpunktsetzung für die Fächer Ökologie, Deutsch, Englisch und Französisch. Zusätzlicher Kompetenzerwerb wird durch entsprechende Zertifikate ausgewiesen.

Planarbeit, Freiluftklasse, „Befindlichkeitsstunde" und Ökobuffet verstärken das Schulprofil.

Alle Lehrer/Innen fühlen sich diesem Leitbild verpflichtet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hs-kaindorf.at