Logo Charline
Logo Oekoregion Kaindorf

Mit freundlicher Unterstützung:

 
Logo Taube
humus zertifikathandel co2

Mehr als € 70.000 für Humus-Landwirte

Die diesjährigen Humus-Fachtage gingen in Kaindorf bereits zum 11. Mal über die Bühne.

Moderiert von ORF-Gartenexpertin Angelika Ertl eröffneten erstmals Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher und Umwelt-Landesrat Anton Lang die europaweit einzigartige Fachtagung. Insgesamt wurden 420 Tagestickets von Tagungs-Teilnehmern aus sechs Nationen gelöst. Sie lauschten aufmerksam den Ausführungen der hochkarätigen Referenten wie etwa DI agr. Christoph Felgentreu (Deutsche Saatveredelung AG), Univ.-Prof. Mag. Dr. Joseph Strauss (Pilz-Genetik und Genomforschung BOKU Wien), Dietmar Näser (Büro für regenerative Landwirtschaft Neustadt/Sachsen) oder Ass. Prof. DI Dr. Ines Fritz (Institut für Umweltbiotechnologie Tulln).

 

humusfachtage 2017 kaindorf
Die Humus-Fachtage waren noch nie so prominent besetzt wie in diesem Jahr.

70.000 Euro für Humusbauern

Mehr als 120 Landwirte in ganz Österreich bewirtschaften mittlerweile auf einer Gesamtfläche von rund 1.300 Hektar ihre Ackerflächen nachhaltig, bauen Humus auf, binden CO2 im Boden und schützen damit unser Klima. Unternehmen wie Hofer, sto, Herbsthofer, gofair, Murauer Bier und der Green Tech Cluster Styria kaufen Zertifikate, um ihren CO2-Ausstoss zu kompensieren. Aus den so erzielten Erlösen erhalten die Landwirte 30 Euro pro nachweislich gebundener Tonne CO2. Im Rahmen der diesjährigen Humus-Tage wurden aus diesem Titel Zertifikate im Gesamtwert von mehr als 70.000 Euro an Landwirte verliehen.

Impressionen der letzten Humustage 2017


Rund 400 Teilnehmer aus 6 Nationen besuchten die Humustage 2017.