Mit freundlicher Unterstützung:      


Leben in Wald, Wiese und Wasser. Wie reagiert die Natur auf den Klimawandel


Die KLAR! Ökoregion Kaindorf bringt in Kooperation mit der Ortseinsatzstelle der Berg- und Naturwacht Kaindorf dreiundvierzig Schülern der Volksschule Auffen und deren Pädagoginnen die Fauna und Flora ihrer Heimat näher - vor allem auch aus der Perspektive, wie sich diese auf den Klimawandel bereits angepasst bzw. verändert hat. Die SchülerInnen haben die Chance, in sechs spannenden Stationen sehr viel Wissenswertes über das Leben und die Tiere im Wald und im Wasser hautnah zu erfahren.

„Wir konnten Experten zu den Themen Waldpädagogik, Vogelkunde, Neophyten, Leben im und am Wasser sowie zu jagdlichen Gebrauchshunden gewinnen, die den SchülerInnen die Möglichkeit gaben, die die heimische Tierwelt, deren Lebensräume und Gewohnheiten kennen zu lernen. Kinder sind extrem wissbegierig und wenden Gelerntes sofort in der Praxis an“, weiß Modellregionsmanagerin Margit Krobath zu berichten.

Workshop Stationen

                                                                  
Waldpädagogik Färber Anton  Neophyten Peinsipp Manfred  
Vogelkunde Tobisch Walter       Leben am Wasser Muhr Gehard/Schlagbauer Markus
Hundestation Allmer Walter/Fuchs Antonia Leben im Wasser Neuhauser Josef


Die Schüler haben die Möglichkeit von Experten die heimische Tierwelt, deren Lebensräume und Gewohnheiten kennen zu lernen. Sie werden vor allem auf Probleme mit Neophyten (nicht heimische Pflanzen) aufmerksam gemacht und bekamen natürlich auch einen Einblick, welche Aufgaben ein jagdlicher Gebrauchshund hat. Zum Abschluss werden alle Schüler von der Berg- und Naturwacht mit einer Urkunde zum „Natur Sheriff“ ausgezeichnet.

oekoregion_kaindorf--article-6302-0.png

  Raika




Mit freundlicher Unterstützung
der Raika Ilz-Großsteinbach-Riegersburg
und in Kooperation mit
der steirischen Berg- und Naturwacht
oekoregion_kaindorf--article-6304-0.jpeg

  Berg- und Naturwacht
oekoregion