Logo Charline
Logo Oekoregion Kaindorf

Mit freundlicher Unterstützung:

 
Logo Taube

Projekt Plastiksackerl-freie Ökoregion - Bilanz 2011

Die Mitglieder der AG Bewusstseinsbildung sowie die involvierten Partnerbetriebe wollen die Ökoregion in möglichst kurzer Zeit nachhaltig "Plastiksackerl-frei" machen. Dieses Projekt zielt darauf ab auf Plastiksackerl zu verzichten und diese durch wiederverwendbare Papiersackerl, Stofftaschen oder Einkaufskörbe zu ersetzen. Mit Hilfe des "Papiersackerl-Gewinnspiels" soll auf die Thematik aufmerksam gemacht und dadurch eine möglichst breite Öffentlichkeit erreicht werden.

Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind durchwegs positiv, vor allem das Gewinnspiel im Jahr 2011 fand großen Anklang. Der Rücklauf der ausgefüllten Gewinnkarten war sehr zahlreich und hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen! Manch Teilnehmer hatte auf "seinem" Sackerl über hundert Stempel gesammelt.

Von den Gewerbebetrieben wird beobachtet, dass durch das Gewinnspiel vermehrt in der Region eingekauft wird. Neben den Ökoregion-Papiersackerln wird beim Einkauf zunehmend auf wiederverwendbare Einkaufskörbe, Stofftaschen, etc. zurückgegriffen. Die Hochrechnung am Ende des Aktionsjahres 2011 hat ergeben, dass mehr als 100.000 Plastiksackerln von den Betrieben eingespart werden konnten!

Durch den Verzicht von Plastiksackerln und die oftmalige Wiederverwendung von Papier-, Stoff- oder sonstigen Tragtaschen werden fossile Rohstoffe, die für die Herstellung nötig wären, eingespart. Ebenso wirkt sich die Bewusstseinsbildung auf andere Bereiche aus: Werden verpackungsärmere Produkte gekauft, so sinkt auch der Energieverbrauch für deren Herstellung.

Die Aktion "Ökoregion Plastiksackerl-frei" verschaffte der Region und ihren Bewohnern 2011 eine hohe Medienpräsenz. So wurde darüber in einigen Zeitungsartikeln und TV-Berichten ("Heute in Österreich", "Konkret", "Steiermark Heute", "ZIB", etc.) informiert.

2012 geht das Gewinnspiel aufgrund der positiven Rückmeldungen in die nächste Runde und wird nach Anregung von Herrn Kern noch mit Stoffsackerln erweitert.

Nähere Informationen erhalten Sie im Büro der Ökoregion Kaindorf unter 03334 31426 oder per E-Mail: office@oekoregion-kaindorf.at