Logo Charline

Bundesförderung

Private Haushalte

Investitionsförderung für thermische Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizung.

Förderpauschale:
  • 700 EUR

Weg zur Förderung:
  • Registrierung für das geplante Projekt
  • Errichtung der Anlage (12 Wochen nach Registrierung)
  • Beurteilung durch Klima- und Energiefonds (KPC)
  • Übermittlung der Endabrechnung & Auszahlung der Förderung
  • Laufzeit: 29.5.2018 bis 30.11.2018
  zur Registrierung

Unternehmen und Sonstige

Gefördert wird die Errichtung von Demonstrations-Anlagen mit einer erforderlichen Mindestgröße von 100 m² (außer Themenfeld 5: ab 50 m² ) Kollektorfläche in den Bereichen:

  1. Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben
  2. Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen (Mikronetze, Nah- und Fernwärmenetze)
  3. Hohe solare Deckungsgrade (über 20 % am Gesamtwärmebedarf) in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
  4. Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpe
  5. Neue Technologien und innovative Ansätze

Die Anlagen werden von einem Expertengremium bewertet und einzelen Anlagen werden zur Teilnahme an der (verpflichtenden) Begleitforschung ausgewählt. Die Begleitforschung sammelt Daten während zumindest einem Jahr des Anlagenbetriebs, wertet diese aus und zieht daraus Erkentnisse bezüglich des Optimierungspotentials von großen Solaranlagen.


Laufzeit: bis 28. Februar 2019
  zum Förderantrag

Landesförderung

Jede/r

Investitionsförderung für solarthermische Anlagen mit und ohne Heizungseinbindung.

Förderpauschale:
  • 150 EUR/m² für die Errichtung (max. 10 m²)
  • 100 EUR/m² für jeden weiteren m²
  • 50 EUR/m² Zuschlag für Hybridkollektoren
  • 500 EUR für Pufferspeicher oder Schichtladespeicher mit Heizungseinbindung
Weg zur Förderung:
  • Registrierung für das geplante Projekt
  • Errichtung der Anlage (9 Monate nach Registrierung)
  • Übermittlung des Förderantrags & Auszahlung der Förderung
  • Laufzeit: 1.1.2018 bis 31.12.2019

Gemeindeförderung

Ansässige der Ökoregion Kaindorf

Investitionsförderung für solarthermische Anlagen in der Höhe von 60% der Landesförderung.