Mit freundlicher Unterstützung:      

Torffrei - Sei dabei

„NATUR im GARTEN“ Steiermark startet Kampagne für torffreies Gärtnern!


Die Kampagne „Torffrei – sei dabei“ ruft Hobbygärtnerinnen und -gärtner sowie umweltbewusste Gemeinden zum Mitmachen auf. 

Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel und Verzicht auf Torf – diese 3 Kernkriterien von „NATUR im GARTEN“ sind seit über 20 Jahren Maßstab für ökologisches Gärtnern. Doch beim Punkt „Verzicht auf Torf“ haben viele Gärtnerinnen und Gärtner im Privatgarten- und Gemeindebereich Fragen. 
„Welche Erde ist wirklich ökologisch? Reicht die Qualitätsbezeichnung „Bio“ beim Erdeneinkauf? Wie funktioniert Blumenschmuck im torffreien Substrat?
„NATUR im GARTEN“ Steiermark will Hilfestellung bei der Kaufentscheidung und Tipps für eine erfolgreiche Kultur in Pflanztrögen geben - frei nach dem Motto: Torffrei – sei dabei! 
Die „NATUR im GARTEN“ Partnerbetriebe sind mit fachkundiger Beratung ihrer Kundinnen und Kunden wertvolle Wegbegleiter in diesem Umstellungsprozess.

TORFFREI PFLANZEN

Torf wird aus Mooren gewonnen, die über Jahrtausende entstanden sind und zu den gefährdetsten Lebensräumen weltweit gehören. Beim Abbau dieses nicht erneuerbaren, fossilen Rohstoffes werden Unmengen von CO2 freigesetzt – eine große Klimasünde.
Zudem beheimatet das Ökosystem Moor hochspezialisierte Pflanzen und Tiere, die bei fortschreitendem Abbau der Moore zum Aussterben verdammt sind.
Im Hobbygartenbereich ist durch die Verwendung von ökologisch sinnvollen Torfersatzstoffen wie Holzfaser oder Rindenhumus ausreichend für Wasserhaltevermögen und Strukturstabilität in Pflanzerden gesorgt. Geprüfte Gütesiegel Produkte nach den „NATUR im GARTEN“ Kriterien finden Sie hier
Natur im Garten - Gütesiegel Produkt

oekoregion_kaindorf--article-6152-0.png

ÖKOLOGISCHES PFLANZKISTERL

Pflanzgefäß
Gefäß möglichst groß wählen für besseren Wasserhaushalt, Blumenkasten mindestens 100 x 25 x 26 cm, Pflanztrog zum Beispiel 200 x 100 x 60 cm, Ton oder Holz erhitzt sich weniger schnell als Kunststoff.

Befüllung
1 Lage torffreie Pflanzerde, Mittelschicht Schafwollpellets als Langzeitdünger, Deckschicht wiederum Pflanzerde, Mengenverhältnis 10 g Pellets pro Liter Erde, bei Pflanztrog zuunterst noch Drainageschicht mit Leca und darauf Trennvlies, dann Befüllung wie oben.

Düngung
ab 3. Woche zusätzlich ökologischer Flüssigdünger lt. Herstellerangabe, nach 3 Monaten einmalige, oberflächige Gabe von Schafwollpellets, Pflanzenstärkung durch Mikroorganismen und Pflanzenextrakte.

Gießen
Nach der Pflanzung gut eingießen, danach in den ersten Wochen aufgrund der guten Wasserspeicherung torffreier Erden eher wenig gießen, nach dem Einwurzeln wieder normale Wasserversorgung
oekoregion_kaindorf--article-6168-0.jpeg
oekoregion_kaindorf--article-6169-0.jpeg
oekoregion_kaindorf--article-6172-0.jpeg
oekoregion_kaindorf--article-6173-0.jpeg
oekoregion_kaindorf--article-6170-0.jpeg
oekoregion_kaindorf--article-6171-0.jpeg

BEPFLANZUNGSVORSCHLÄGE

Kombi 1
Sommerblumen/Schwachzehrer: Fuchsien, Schneeflockenblume, Begonien, Tagetes, Husarenköpfchen, Erbsen und Salate sowie alle Kräuter

Kombi 2
Sommerblumen/Starkzehrer: Pelargonien, Bidens, Hängepetunien, Fächerblume, Gräser, Süßkartoffel, Sonnenblume, Dahlien, Erdbeeren, Kohlgewächse,
Mangold, Spinat, Tomaten, Paprika, Gurken 

Kombi 3
Winterharte Blütenstauden/sonnig: Prachtkerze, Scheinsonnenhut, Fetthenne, Lampenputzergras, Engelhaar

Kombi 4
Winterharte Blütenstauden/schattig: Schaumblüte, Funkien, Zwerg-Geißbart, Japan-Goldsegge, Moor- Pfeifengras, 

Bei ausreichend großen Gefäßen können auch Sträucher (z.B. Felsenbirne, Hartriegel, Zaubernuss) oder Kleinbäume (z.B. Zierapfel, Ilex, Amberbaum) als Strukturgeber mittig gepflanzt werden.
oekoregion_kaindorf--article-6153-0.jpeg

MITMACHAKTION : TORFFREI - SEI DABEI

So einfach geht´s:

  • Melden Sie sich unter torffrei@oekoregion-kaindorf.at oder unter diesem Formular an
  • Dann erhalten Sie in nächster Zeit Post von uns, mit Informationen rund um das Thema "Torffrei gärtnern" inklusive einen Pflanzenstecker mit dem Sie ihr ökologisches Pflanzkisterl verschönern können
  • Geben Sie Ihrem Pflanzkisterl ein Motto oder einen Namen und
  • Teilen Sie es mit uns auf unserer Facebookseite naturimgarten.steiermark1 mit dem Hashtag #meinökologischespflanzkisterl oder
  • Senden Sie uns das Foto per Mail an torffrei@oekoregion-kaindorf.at.

Mit diesem Foto, nehmen Sie dann automatisch an unserer Verlosung von "NATUR im GARTEN" Produkten im Wert von € 500,- teil.

Hier finden Sie die Teilnahmebedinungen.

oekoregion_kaindorf--article-6174-0.png
oekoregion