Logo Charline
Logo Oekoregion Kaindorf

Mit freundlicher Unterstützung:

 
Logo Taube

Kategorien/Ablauf des Rennens

Kategorien

24-Stunden-Cup

A1: PROFI-Klasse: (1-4 Starter/Team)

Jeder Fahrer kann bis 4 Runden hintereinander absolvieren. Danach muss ein Fahrerwechsel stattfinden. Einzelfahrerwertungen für Damen und Herren werden angeboten.

B1: Amateur-Klasse: (5-8 Starter/Team)

Jeder Fahrer kann bis zu 3 Runden hintereinander absolvieren. Nach spätestens drei gefahrenen Runden muss ein Fahrerwechsel stattfinden.

C1: Hobby-Klasse: (9-12 Starter/Team)

Jeder Fahrer kann bis zu 3 Runden hintereinander absolvieren. Nach spätestens drei gefahrenen Runden muss ein Fahrerwechsel stattfinden.

Bei Interesse kann auch von uns ein Team für Einzelfahrer gefunden werden.

12-Stunden-Cup

A2: PROFI-Klasse: (1-4 Starter/Team)

Jeder Fahrer kann 4 Runden hintereinander absolvieren. Danach muss ein Fahrerwechsel stattfinden. Einzelfahrerwertungen für Damen und Herren werden angeboten.

B2: Amateur-Klasse: (5-8 Starter/Team)

Jeder Fahrer kann bis zu 3 Runden hintereinander absolvieren. Nach spätestens drei gefahrenen Runden muss ein Fahrerwechsel stattfinden.

C2: Hobby-Klasse: (9-12 Starter/Team)

Jeder Fahrer kann bis zu 3 Runden hintereinander absolvieren. Nach spätestens drei gefahrenen Runden muss ein Fahrerwechsel stattfinden.

Bei Interesse kann auch von uns ein Team für Einzelfahrer gefunden werden.

Offener Cup

Einzelstarter: Für einen Betrag von € 10,- kann eine Runde mit Zeitnehmung (auch mehrere Runden möglich) absolviert werden. Jeder Einzelfahrer erhält eine Urkunde mit Zeitangabe.

Zeitablauf

24 Stunden-Cup

Start: Freitag, 11. Juli 2008, 18:00 Uhr Mehrzweckhalle Kaindorf (Massenstart)

Ende: Samstag, 12. Juli 2008, 18:00 zzgl. Vollendung der letzten Runde

Startnummern-Ausgabe: Freitag, 11. Juli 2008, 15:00 bis 17:00 Uhr (Anwesenheitspflicht 1 Starter pro Team)

Fahrerbesprechung: Freitag, 11. Juli 2008, 17:30 Uhr (Anwesenheitspflicht des jeweiligen Teamleiters)

12 Stunden-Cup

Start: Samstag, 12. Juli 2008, 06:00 Uhr Mehrzweckhalle Kaindorf. (Massenstart)

Ende: Samstag, 12. Juli 2008, 18:00 zzgl. Vollendung der letzten Runde

Startnummern-Ausgabe: bis Samstag, 12. Juli 2008, 05:15 Uhr (Anwesenheitspflicht 1 Starter pro Team)

Fahrerbesprechung: Samstag, 12. Juli 2008, 05:30 Uhr (Anwesenheitspflicht des jeweiligen Teamleiters)

Biker-Party: Samstag, 12. Juli 2008, ab 20 Uhr, Siegerehrung: 21 Uhr, Verlosung der Hauptpreise: 23:00 Uhr

Die Strecke

oekoregion_kaindorf--article-1596-0.jpeg
Rundkurs mit einer Streckenlänge von 17,5 km und 190 Höhenmeter. Start und Zielgelände ist bei der Mehrzweckhalle Kaindorf. Die Strecke füht in Ebersdorf und in Hartl durch eine Festveranstaltung.

Startgeld

Startgeld 24-Stunden-Cup (pro Starter) € 30,-

Vollverpflegung für 24 Stunden (pro Starter) € 18,-

Startgeld 12-Stunden-Cup (pro Starter) € 20,-

Vollverpflegung für 12 Stunden (pro Starter) € 15,-

Startgeld Offener Cup (pro Starter und Runde) € 10,-

Leistungen

  • Elektronische Zeitnehmung (Firma Sport-Timing)
  • Siegerpreise für jede Klasse
  • Urkunde für jeden Teilnehmer mit Leistungsbestätigung
  • Radservice und videoüberwachte Rad-Abstellplätze
  • Zeltstadt als Ruhebereich, Waschräume und Duschen
  • Massage (optional gegen Bezahlung)
  • Ärztliche Betreuung, permanenter Rotkreuz-Dienst
  • 24 bzw. 12 Stunden Vollverpflegung (optional)
  • Biker-Feste in Ebersdorf & Hartl mit Zeltdruchfahrt
  • Streckensicherung
  • Umfangreiches Rahmenprogramm, Top Kinderprogramm für die gesamte Familie
  • Gratiseintritt bei der Biker-Party am Samstag, 12.7.2008

Verpflegung der Teams

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit bei der Anmeldung gegen einen Aufpreis von € 18 bzw. € 15 eine Vollverpflegung für die gesamte Renndauer (24- bzw. 12 Stunden) zu buchen. Die Verpflegung mit warmen und kalten Gerichten bzw. Müslis, Obst und verschiedensten Natursäften steht in der Mehrzweckhalle ständig zur Verfügung. Für alle anderen Fahrer und die Besucher stehen ausreichend Verpflegungsstände bereit. Das Fahrerlager und die Sanitärräume befinden sich unmittelbar hinter dem Start/Ziel Gelände. Für die entsprechende Schlafausrüstung (Schlafsack, Schlafunterlage usw.) hat jeder Teilnehmer selbst zu sorgen.

Fahrerlager/Service

Das Fahrerlager befindet sich auf dem Gelände der Mehrzweckhalle. Auf dem Fußballplatz hinter der Halle wird eine Zeltstadt aufgebaut. Wasch- und Duschmöglichkeiten befinden sich unmittelbar daneben. Die Verköstigung findet in der Halle statt. Allen Teilnehmern steht ein videoüberwachter Rad-Abstellplatz sowie ein kostenloses Radservice zur Verfügung. Gegen Bezahlung können Massagen in Anspruch genommen werden. Lagerfeuer mit Musik und Grillmöglichkeit, verschiedene Bars und Verköstigungsstände sorgen 24 Stunden nonstop für optimale Bedingungen.