Logo Charline
Logo Oekoregion Kaindorf

Mit freundlicher Unterstützung:

 
Logo Taube

Reglement

Reglement für:

A1: PROFI-Klasse: (24 Stunden-Cup, 1-4 Starter/Team)

A2: PROFI-Klasse: (12 Stunden-Cup, 1-4 Starter/Team)

  • Pro Mannschaft darf sich maximal 1 Starter auf der Strecke befinden.
  • Jeder Fahrer kann bis zu 4 Runden hintereinander fahren (70 km). Danach muss ein Fahrerwechsel stattfinden.
  • Danach muss ein Fahrerwechsel stattfinden.
  • Die Übergabe der Transponder (Zeitnehmung) darf ausschließlich im gekennzeichneten Start/Ziel-Bereich erfolgen.
  • Kleine Reparaturen am Fahrrad können auf der Strecke vorgenommen werden.
  • Renndauer 24 bzw. 12Stunden + Vollendung der begonnenen Runde.
  • Bei Ausfall eines Teammitgliedes kann die restliche Manschaft das Rennen fortsetzen.

Reglement für:

B1: Amateur-Klasse: (24 Stunden-Cup, 5-8 Starter/Team)

C1: Hobby-Klasse: (24 Stunden-Cup, 9-12 Starter/Team)

C1: Hobby-Klasse: (12 Stunden-Cup, 9-12 Starter/Team)

B1: Amateur-Klasse: (12 Stunden-Cup, 5-8 Stater/Team)

  • Pro Mannschaft darf sich maximal 1 Starter auf der Streckebefinden.
  • Jeder Fahrer kann bis zu 3 Runden hintereinander absolvieren.
  • Nach spätestens drei Runden muss ein Fahrerwechsel stattfinden.
  • Die Übergabe der Transponder (Zeitnehmung) darf ausschließlich im gekennzeichneten Start/Ziel-Bereich erfolgen.
  • Bei Ausfall eines Teammitgliedes kann die restliche Mannschaft das Rennen fortsetzen.
  • Kleine Reparaturen am Fahrrad können auf der Strecke vorgenommen werden.
  • Renndauer 24 bzw. 12Stunden + Vollendung der begonnenen Runde.

Reglement für alle Klassen

Die verwendeten Fahrräder müssen der StVO (Straßenverkehrsordnung) entsprechen! Jeder Teilnehmer muss bei Dunkelheit bzw. Dämmerung mit ausreichend Licht (weiß vorne, rot hinten) fahren. Die genaue Licht-Fahrzeit wird vom Veranstalter vor Beginn des Rennens festgelegt. Bei unzureichender Beleuchtung hält sich der Veranstalter (Rennleitung) das Recht vor, den/die jeweiligen Teilnehmer für die zwingend vorgeschriebene Lichtfahrzeit aus dem Rennen zu nehmen. Die Startnummer wird vor dem Start ausgegeben.

Es besteht Helmpflicht. Jeder Teilnehmer hat selbst für eine entsprechende Haftpflichtversicherung zu sorgen. Durch die Anmeldung erklärt sich jedes Team mit diesem Reglement einverstanden. Jeder Teamleiter hat dafür Sorge zu tragen, dass das Reglement allen Teammitgliedern entsprechend zur Kenntnis gebracht wird. Bei minderjährigen Teilnehmern ist dies durch den/die Erziehungsberechtigte(n) zu bestätigen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Begleitung der Fahrer auf der Rennstrecke mit eigenen Kraftfahrzeugen oder anderen Fahrzeugen verboten ist. Die Strecke wird regelmäßig durch den Veranstalter mit pflanzenölbetriebenen Fahrzeugen abgefahren. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, bei einem Sturz eines anderen Teilnehmers im Bedarfsfall erste Hilfe zu leisten und die Streckenposten bzw. Sanitäter zu informieren.

Unfälle sind umgehend dem nächsten Streckenposten zu melden. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei schlechtem Wetter oder unvorhergesehenen Ereignissen das Rennen zu unterbrechen oder abzubrechen. Die Rückerstattung des Startgeldes ist in diesem Fall nicht vorgesehen. Die Wechselzone befindet sich im Start/Ziel-Bereich in der Mehrzweckhalle Kaindorf. Der Fahrerwechsel wird durch Übergabe des Zeitmess-Transponders vollzogen und von der Rennleitung kontrolliert. Die Rennleitung befindet sich im Start/Ziel-Bereich und ist entsprechend gekennzeichnet.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für Unfälle und deren Folgen sowie gesundheitliche Schäden jeglicher Art vom Veranstalter keine Haftung übernommen wird!

Jegliche Unsportlichkeit (z.B. Abkürzungen, Gefährdung anderer Teilnehmer) und jeder Verstoß gegen dieses Reglement führt zur sofortigen Disqualifikation des Teams.